SuisKlein: Alternative für kleine Mastbetriebe

Das Spezialprogramm SuisKlein bietet kleinen Mastbetrieben mit bis zu 60 Mastplätzen sowie Sömmerungsbetriebe mit Alpschweinen eine Alternative zu den Plus-Gesundheitsprogrammen. Mit dieser Lösung ist die Vermarktung von Schlachtschweinen unter QM-Schweizer Fleisch weiterhin möglich.

Betrieben mit bis zu 60 Mastplätzen sowie Sömmerungsbetriebe mit Alpschweinen steht mit dem Spezialprogramm SuisKlein eine Alternative zu den Plus-Gesundheitsprogrammen zu Verfügung.

Mit der Einführung der Plus-Gesundheitsprogramme hat die Schweinebranche ein Instrument eingeführt, mit dem der Tierhalter den Antibiotikaverbrauch dank Erfassung der Tierbehandlungen und Auswertungen optimieren kann. Ziele dabei sind, die Tiergesundheit zu fördern und den Antibiotikaeinsatz in den Schweinezucht- und -mastbetrieben zu optimieren und zu reduzieren. Weiter soll dank dem gezielten Einsatz von Antibiotika möglichen Resistenzen vorgebeugt werden.

 

SuisKlein - Programmteilnahme – Was bedeutet es für meinen Betrieb?

Die Teilnahme am Programm SuisKlein ermöglicht die Vermarktung von Schlachtschweinen im Rahmen von QM-Schweizer Fleisch. Die tierärztliche Überwachung und Betreuung wird über den Bestandestierarzt sichergestellt, da die Kleinbetriebe nicht am Basis-Programm eines Gesundheitsdienstes teilnehmen müssen. Die Erfassung der Tierbehandlungen, der Stallapotheke und auch Abgänge erfolgt lückenlos und termingerecht im elektronischen Behandlungsjournal (EBJ). Alternativ besteht die Möglichkeit, das Behandlungs- und Abgangsjournal händisch auf vorgedruckten Formularen zu führen. Bei händischer Führung erfolgt die Dateneingabe ins elektronische System über den Gesundheitsdienst. Die erfassten Daten werden automatisch ausgewertet und durch den Gesundheitsdienst plausibilisiert. Bei Problemen greifen die Mahn- und Interventionsmassnahmen gemäss den Richtlinien zu den Plus-Gesundheitsprogrammen. Diese sind jedoch kostenpflichtig.

 

Wie melde ich mich zum Programm an?

Per sofort können Betriebsleiter, die die Anforderungen für SuisKlein erfüllen (reiner Mastbetrieb mit max. 60 Masttieren oder Sömmerungsbetrieb mit Alpschweinen), die Dokumente zum Programm SuisKlein online abrufen und sich mit dem Ausfüllen der Vereinbarung verbindlich zum Programm anmelden. Sobald die technischen Anpassungen abgeschlossen sind, werden dem Benutzer die notwendigen Zugänge und Unterlagen zugestellt.

 

Kosten SuisKlein

  • Einmalig CHF 100.– für die Aufnahme des Betriebs
  • Jahresgebühr von CHF 100.– für die Datenverwaltung, quartalsweise Datenerfassung, Auswertungen
  • Zusätzliche Leistungen der Gesundheitsdienste. Individuelle Rechnungsstellung mit dem für die Gesundheitsdienste üblichen Stundenansatz. SUISAG-SGD CHF 160.– pro Stunde für Tierärzte und CHF 100.– pro geleistete Stunde für Sachbearbeitung (inkl. MwSt).
Weitere Informationen
Dienstleistungsgruppen:
Viehpflege und Tiergesundheit
    Tiergesundheit

Anwendungsbereich:
Schwein


Ihre Kontaktperson für dieses Dienstleistungs-Highlight
Foto von Dr. Rita Lüchinger

Dr. Rita Lüchinger

SUISAG

Dieses Dienstleistungs-Highlight merken