Fünf Fachforen an der Suisse Tier

Die Suisse Tier von 22. bis 24. November 2019 bei der Messe Luzern wird mit fünf verschiedenen Fachforen zum Ort der Wissensvermittlung. Hier berichten Expertinnen und Experten aus der Praxis für die Praxis.

Vom 22. bis 24. November 2019 wird die Suisse Tier in Luzern wieder zum Treffpunkt für die Schweizerische Nutztierbranche. Einmal mehr präsentieren sich an der Suisse Tier während den drei Tagen rund 200 Aussteller. Damit sind alle wichtigen Marktteilnehmenden vertreten – von Produzenten- und Branchenorganisationen bis hin zu Ausstellern von Produkten und Dienstleistungen. 


Suisse Tier als Ort der Weiterbildung

Ein zentraler Aspekt der Suisse Tier ist die praxisnahe Wissensvermittlung in den Fachforen. Im Rinder-, Milch-, Geflügel- und Schweineforum sowie in der Arena Kleinwiederkäuer berichten Branchenkenner und Expertinnen direkt aus der Praxis. «Viele Landwirte kommen an die Suisse Tier, weil sie sich weiter entwickeln oder auch innerhalb der Landwirtschaft neu orientieren wollen. Die Foren bietet hierzu wichtige Informationen und auch Inspiration», erläutert Luzia Roos-Bättig.

Diese Präsentationen adressieren die wichtigsten Themen rund um die Schweizer Nutztierbranche und sind nach den Fokusthemen gegliedert. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Messethema «Tiergesundheit», das von Betriebs-/Herdenmanagement über Stallbau bis zu Genetik und Ethik reicht.

 
Digitaler Unterricht an der Suisse Tier

Die Digitalisierung ist der grosse Trend in unserer Gesellschaft und wird auch die Landwirtschaft verändern. Der Kanton Schwyz hat daher entschieden, Lernende mit Berufsbildungsstart ab 2019 noch vertiefter auf die Digitalisierung vorzubereiten. Die Lernenden des BBZ Pfäffikon und die Fachlehrpersonen vom Amt für Landwirtschaft zeigen zweimal täglich im Geflügelforum, wie die Digitalisierung im Fachunterricht angekommen ist.

 

 

Newskanal
Ihre Kontaktperson für diesen Inhalt
Foto von  Luzia Roos-Bättig

Luzia Roos-Bättig