Ertragssicherung mithilfe von Mauerbienen im Obstbau

In Folge von Spätfrösten erlitten einige Obstkulturen unseres Kunden einen erheblichen Schaden. Ziel war es deshalb mit einem gezielten Einsatz des OsmiPro Bestäubungsservice die verbleibenden, bestehenden Blüten optimal zu bestäuben, um zumindest diesen Ertrag zu retten.

Frostnächte führten zu Blütenverlust

Die Blüte ist eine sehr empfindliche Zeit für Obstkulturen, bei Schädigungen durch Frost oder andere Wettergeschehnisse kann es zu starken Ausfällen kommen. Einer unserer Obstbaukunden hatte in Folge von Frostnächten einen erheblichen Blütenverlust in Kirschen und Äpfeln zu verzeichnen, Ziel war es deshalb mit einem gezielten Nützlingseinsatz die verbleibenden, bestehenden Blüten, optimal zu bestäuben.

 

Der optimale Bestäuber für Obstblüten

Hierbei fiel die Wahl auf die Gehörnte Mauerbiene (Osmia Cornuta). Denn die solitärlebende Mauerbiene kann auch gut extremen Wetterbedingungen trotzen und ist spezialisiert auf Obstblüten, mit besonderer Präferenz für Stein- und Kernobstblüten. Zusätzlich verfügt sie über eine sehr effiziente Pollensammeltechnik, so führen 98 Prozent ihrer Blütenbesuche zu einer Bestäubung. Im Vergleich hierzu liegt der Wert bei Honigbienen bei ca. 15 Prozent pro Individuum. Aufgrund dieser besonderen Eigenschaften und ihrem schnellen Schlupf ist die Gehörnte Mauerbiene der optimale Bestäuber.

Insbesondere für die Kirschkultur unseres Kunden brachte die Gehörnte Mauerbiene noch einen zusätzlichen Bonus mit, durch ihr Zickzackflugverhalten zwischen Bäumen und Baumreihen sorgte Sie für eine optimale Kreuzbestäubung.

 

Der Einsatzzeitpunkt entscheidet über den Erfolg

Entscheidend für eine gute Wirkung ist der zeitgerechte Einsatz der Gehörnten Mauerbiene in die Kulturanlagen, das heißt sie sollte zu Blühbeginn der Kultur in der Anlage unterwegs sein und auf jeden Fall zur Hauptblüte stark vertreten sein.

Durch den OsmiPro Bestäubungsservice hatte unser Kunde den Vorteil, dass er einen All- Inklusiv Service nutzen konnte, der die Aktivität der Nützlinge zum richtigen Zeitpunkt sicherte. Der Kunde erhielt seine OsmiPro Mauerbienen (Einsatzmenge 4 Einheiten/ ha) für seine Kirschanlage zu seinem Wunschtermin. Eine Einheit besteht aus einer Nisteinheit sowie schlupfbereiten Kokons. Nach der Saison gingen die Einheiten für eine sachgerechte Überwinterung zurück an den Hersteller, damit der Kunde Sie zum Saisonstart dann wieder rechtzeitig zur Blüte und frei von Parasiten in seiner Anlage platzieren konnte.

Durch den Einsatz der Gehörnten Mauerbiene als zusätzlicher Bestäuber konnte unser Kunde noch eine zufriedenstellende Ernte einfahren, deshalb gehört der Einsatz des OsmiPro Bestäubungsservice inzwischen als fester Bestandteil in seine Kulturplanung.

 

 

 

Weitere Informationen
Produktgruppen:
Pflanzenschutz
    Pflanzenschutz

Anwendungsbereich:
Kernobst

Ihre Kontaktperson für diesen Showcase
Foto von  Sabrina Schmid

Sabrina Schmid

Biofa AG Bio-Farming-Systems

Diesen Showcase merken